hoihttps://testbookatrekking.com Lemosho Route • Bookatrekking.com
    Sprachen
  • English
  • Español
  • Deutsch
  • Nederlands
    Currencies
  • € Euro
  • £ British Pound
  • USD $
  • CAD $
  • SEK
  • NOK
  • DKK
  • AUD $
  • CHF
  • NZD $
  • ZAR
  • HK $
  • SGD $
hoihttps://testbookatrekking.com

Lemosho Route

Enosa Expeditions - 8 tage

  • Lemosho Route
  • 8 tage / 7 nächte
  • Max. gruppe: 10 Personen
  • Schwierigkeit: Durchschnitt
Überblick
Route
Inbegriffen
Unterkunft
Sicherheit
Training
Packliste
Enosa Expeditions
FAQ
Wie man bucht

Überblick

> In 7 oder 8 Tagen zu schaffen. Letzteres hat die höhere Erfolgsquote!
> Sehr gutes “Wander hoch, schlafe tief” Prinzip, ein Plus bei der Akklimatisierung.
> Hohe Gipfel-Erfolgsquote, bei der 8-Tage Variante liegt sie bei etwa 90%.

Die Lemosho Route ist eine der neueren Touren des Kilimanjaro. Sie wurde errichtet, als der Berg mehr und mehr Berühmtheit erlangte. Schon davor waren die Marangu und die Machame Route voll von begeisterten Bergsteigern, doch um die stetig steigende Nachfrage des Kilimanjaro abzudecken, entschied sich die Regierung zusätzlich die Lemosho Route zu bauen.

Während der Anlegung der Route, wurde darauf geachtet den Trekkern genügend Zeit zur Akklimatisierung zu geben und die Höhenunterschiede mit in Betracht zu ziehen. Durch die längeren Strecken, mehr Zeit auf dem Berg und weniger Höhenunterschieden für die Bergsteiger, wird diese vorausschauende Planung wird mit einer hohen Erfolgsquote belohnt.

Zusätzlich wird die Trekking Route als eine der Schönsten bezeichnet. Obwohl die Lemosho Route schon in sechs Tagen und fünf Nächten zu schaffen ist, empfiehlt es sich mehr Zeit zu investieren und eine längere Variante zu wählen. Acht Tage und sieben Nächte bieten dir die größten Erfolgschancen und du kannst so viele Pausen machen, wie du brauchst.

Route

Was ist der Plan?

Tag 1: Ausgangspunkt (2.300m) bis Mount Mkubwa (2.750m)

Gleich nach dem Frühstück sind wir auf dem Weg zum Londorossi Gate (1.800m). Die dreistündige Fahrt führt uns zu einer unbefestigten, holprigen Straße durch die Stadt Boma N’gombe und das Dorf Sanya Juu bietet uns die Möglichkeit, die Einheimischen zu treffen. Nachdem wir die notwendigen Anmeldeformalitäten erledigt haben, wirst du zum Ausgangspunkt deiner Wanderung auf 2.350m gebracht. Die Schönheit des Waldes erstrahlt durch die Sonne. Mandelbraune Bäume umgeben uns mit Ruhe und dem leichten Glanz der Sonne. Grüne Baumkronen bieten Schutz für die exotischen blauen Affen. Die kurze Wanderung durch den Regenwald führt geradewegs zum Mti Mkubwa Camp (2750m).

Gehzeit: 3 Stunden
Entfernung: 7 km
Höhenunterschied: 450 m
Unterkunft: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen & Abendessen inklusive

Tag 2: Mti Mkubwa (2.750m) bis Shira Lager 1 (3.550m)

Als sich der Weg in Richtung Shira Camp 1 zu bewegen beginnt, verwandelt sich die Landschaft drastisch vom üppigen Regenwald in die karge Heidemoor-Landschaft. Wir betreten nun die dritte Klimazone des Kilimanjaro. Die ausgetrocknete Landschaft ist übersät mit riesigen Lobelien, die im Kontrast zu der weißen Fauna und Flora und den staubigen Sanddünen stehen. Wir wandern die steilen Grate hinauf, die zum Shira Plateau führen, wo uns unglaubliche Ausblicke auf den vor uns ragenden Kilimanjaro erwarten, während die blutrote Sonne langsam am Horizont des Mount Meru im Westen versinkt. Wir werden mehrere ruhige Bäche überqueren, während wir über den Shira Ridge (3.600m) und auf einem abfallenden Hang zum Shira Camp 1 weiter wandern.

Gehzeit: 6-7 Stunden
Entfernung: 10 km
Höhenunterschied: 800 m
Unterkunft: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen & Abendessen inklusive

Tag 3: Shira Camp 1 (3.550m) bis Shira Camp 2 (3.840m)

Der Tag beginnt mit einem leckeren Frühstück und einer Wanderung durch ein abgelegenes Gebiet. Diese Route ist weniger stark besucht und daher ruhig und unberührt. Sobald man das Shira Plateau erreicht, hat man einen tollen Blick auf den Uhuru Peak. Das berauschende Gefühl, den Gipfel zu sehen, ist unbeschreiblich. Ein warmes Mittagessen wird im Shira Camp 2 (3.810m) serviert. Dein Guide wird eine kurze Akklimatisierung Pause einlegen, danach kannst du dich entspannen.

Gehzeit: 3-4 Stunden
Entfernung: 8 km
Höhenunterschied: 290 m
Unterkunft: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen & Abendessen inklusive

Tag 4: Shira Camp 2 (3.840m) zum Barranco Camp (3.950m) über Lava Tower

Lemosho verbindet sich mit der Machame-Route, bevor der Weg sich dem geschmolzenen Lava Tower nähert. Die sanfte Steigung, die zum Barranco Camp führt, ist von wunderschönen Landschaften umgeben und von üppigen Wüsten Sträuchern bedeckt (6-7 Stunden Wanderung). Shark’s Tooth ist ein riesiger, gezackter Fels, den ein Vulkan vor Tausenden von Jahren abgeworfen hat. Es ist auch ein Anhaltspunkt dafür, dass wir jetzt nach Süden wandern und die hellen Täler zum riesigen Lava Tower (4.600m) durchqueren. Schneeschauer werden sich allmählich über die Landschaft verstreuen und beim Abstieg zum Barranco Camp werden sich die vereisten Landschaften der Western Breach zeigen. Die aschgraue Barranco-Wand ist mit außergewöhnlichen Einkerbungen versehen und das oliv grüne Laub ist über die sogenannte “Breakfast Wall”, also der “Frühstückswand” gestreut.

Gehzeit: 6-7 Stunden
Entfernung: 11 km
Höhenunterschied: 110 m
Unterkunft: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen & Abendessen inklusive

Tag 5: Barranco Camp (3.950m) bis Karanga Camp (3.930m)

Der Tag beginnt mit einer einfachen Wanderung auf den erstaunlichen Barranco (200m hoch). Für eine kurze Zeit wirst du deine Hände und Füße benutzen müssen, um die Wand hinaufzuklettern, und wenn du die Oberfläche erreicht hast, wirst du die Chance haben, die malerische Kulisse des Kibo zu bewundern. Der Weg verläuft auf und ab mit verschiedenen flachen Bächen, die zu den glänzenden, sprudelnden Bächen des Karanga-Flusses führen. Auf dem Campingplatz Karanga (3.930m) wird ein leckeres Mittagessen serviert. Diese kurze Wanderung wird den Akklimatisierung Prozess beschleunigen.

Gehzeit: 4 – 5 Stunden
Entfernung: 5 km
Höhenunterschied: 200 m
Höhenverlust: 220 m
Unterkunft: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen & Abendessen inklusive

Tag 6: Karanga Camp (3.930m) bis Barafu Camp (4.700m)

Die alpine Wüstenzone bietet einen Bergpfad mit Landschaften, die durch den Glanz der südlichen Gletscher gezeichnet sind. An der Kreuzung mit der Mweka-Route können wir großartige Ausblicke genießen. Ein sechzigminütiger Aufstieg auf einen steilen, felsigen Lava Berggrat ist dein Eintrittsticket zum Barafu Camp (4.681m). Wenn wir das Lager erreichen, bedeutet dass, wir den südlichen Rundkurs des Berges gemeistert haben und die bezaubernde, himmelstürmende Aussicht zeigt den Gipfel, der in den Wolken versinkt. Die Landschaft ist von einer dünnen Schneeschicht mit karger Vegetation bedeckt. Eine warme Mahlzeit wird aufgetischt, und wir empfehlen dir, so schnell wie möglich in deinen Schlafsack zu springen. Denn um Mitternacht werden wir den Gipfel in Angriff nehmen.

Gehzeit: 2- 4 Stunden
Entfernung: 4 km
Höhenunterschied: 770 m
Unterkunft: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen & Abendessen inklusive

Tag 7: Barafu Camp (4.700m) zum Gipfel (5.895m) (Mitternachtsstart) Abstieg zum Mweka Camp (3.100m)

Um 23:00 Uhr wirst du geweckt und wir versorgen dich mit einem leichten Snack und einer dampfenden Tasse Tee, bevor du deine 5 km lange Wanderung auf den Gipfel beginnst. Dies ist eine ausgiebige Wanderung, die ca. 16 Stunden dauert und somit der anspruchsvollste Tag auf der 8-tägigen Lemosho-Route ist. Die Temperaturen liegen typischerweise zwischen -5°C und -10°C. Der allmähliche Anstieg des Tales in der Nähe der unheimlich ruhigen Geröllfelder überquert den Rebmann- und Ratzelgletscher – die Aussicht ist so erstaunlich, dass die eisigen Temperaturen vergessen werden. Brillante Gold- und Orangetöne fließen am Stella’s Point (5.672m) wie Feuer über die Felsen. Der erste Sonnenstrahl schaut in strahlend weißer Form über die Skyline und der Schnee wird zu flüssigem Gold und Silber. Nach etwa einer Stunde erreichst du den höchsten Punkt Afrikas, den Uhuru Peak (5,89m). Hier wirst du die Möglichkeit haben, einige Fotos zu machen und die umliegende Landschaft, die glitzernden Eis Felsen und den zerklüfteten Mawenzi Peak zu bewundern. Unser Abstieg erfordert, dass wir umdrehen und wieder den Weg zum Barafu Camp einschlagen, wo wir uns eine Weile ausruhen. Die spektakulären, weiten Ebenen des Kilimanjaro sind so bezaubernd, dass die 9 km lange Strecke zum Mweka Camp (3.100 m) sich rasend schnell anfühlt. Die Route ist moderat und dauert etwa fünf Stunden. Während du dich auf den abfallenden Felsenpfad wagst, beginnt die Landschaft zu sprießen und das Eis schmilzt langsam. Die kargen Moorlandschaften werden der erste Meilenstein sein, die dichte Vegetation und exotische Tierwelt beginnen zu strahlen, wenn wir uns den unteren Klimazonen nähern. Wir wandern weiter zum Campingplatz, wo dich ein leckeres, warmes Abendessen genießen können, während du die letzte Gelegenheit nutzt, die Milchstraße ohne jegliche Lichtverschmutzung zu sehen.

Gehzeit: 14 – 16 Stunden
Entfernung: 19 km
Höhenunterschied: 1.195 m
Unterkunft: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen & Abendessen inklusive

Tag 8: Mweka Camp (3.100m) zum Mweka Tor (1.800m) nach Moshi

Während deines gemütlichen Frühstücks werden die Lieder deiner Träger die Luft füllen. Die 1.300 m lange Wanderung bergab zum Mweka-Tor gilt als leichte Etappe und dauert nur wenige Stunden. Gold Summit Certificates, goldene Gipfel Zertifikate, werden jedem Mitglied der Gruppe als kleines Souvenir überreicht. Unsere Fahrer sind nur noch einen entspannten Spaziergang zum Dorf Mweka entfernt und fahren zurück nach Moshi.

Gehzeit: 4 – 5 Stunden
Entfernung: 10 km
Höhenverlust: 1.300 m
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Inbegriffen

Inbegriffen:


√ Privater Transport vom und zum Kilimanjaro International Airport zu deinem Hotel
Deine Trekking Agentur kann dich vom Flughafen abholen und bei Bedarf zu deinem Hotel in Moshi bringen. Ein Transfer zurück zum Flughafen kann ebenfalls organisiert werden.

√ Transport zum und vom Kilimanjaro Eingang
Der Transport von Moshi zum Eingang des Kilimanjaro-Nationalparks ist ebenfalls schon geregelt. Dies gilt auch für den Rückweg.

√ Vier-Jahreszeiten-Bergzelte
Wenn du nicht gerade auf der Marangu-Route unterwegs bist, bleibst du in unseren robusten und gut gepflegten Vierjahreszeiten-Bergzelten. Jedes Mal, wenn du in deinem Camp ankommst, wurde das Zelt bereits aufgebaut.

√ (Hütten auf der Marangu-Route)
Auf der Marangu Route steht ein Bett in einer der Hütten auf dem Weg zum Uhuru Peak für dich bereit. Es gibt jeweils 60 Etagenbetten in den Mandara- und Kibo-Hütten und 120 Etagenbetten in der Horombo-Hütte.

√ Zweilagige Schlafmatten
Zweilagige Matten, die von deiner Trekking Agentur zur Verfügung gestellt werden, lassen dich im Handumdrehen einschlafen.

√ Täglich warme Mahlzeiten auf dem Berg
Frühstück, Mittag- und Abendessen werden während der Wanderung zubereitet. Deine Trekking Agentur bringt ihren eigenen Koch mit. Sei nicht verwundert, wenn du ein exklusives Drei-Gänge-Menü auf deinem Teller siehst.

√ Aufbereitetes und gefiltertes Wasser
Während der Wanderung wird es nicht an Trinkwasser mangeln.

√ Warmwasser zum Waschen
Erwarte keine ausgiebige Dusche, aber es wird die Möglichkeit geben, heißes Wasser für eine anständige Körperpflege zu verwenden.

√ Höhenkrankheit & Erste Hilfe Set
Die Guides tragen ein Höhenkrankheit Kit zur Überwachung der Pulsfrequenz, Sauerstoffsättigung und Herzfrequenz und messen diese zweimal täglich (sehr nützlich für die Überwachung der Symptome der Höhenkrankheit (AMS) auf den höheren Ebenen).  Auch tragbarer Notfallsauerstoff wird mitgeführt. Darüber hinaus sind die Guides qualifizierte Wildnis Ersthelfer.

√ KINAPA Rettungsgebühr
Die Gebühren für das Kilimanjaro Rescue Team sind gedeckt. Diese wird von KINAPA, Kilimanjaro Nationalparks, verwaltet. Interessante Tatsache: Kinapa bedeutet "Wir tragen einander" auf Suaheli.

√ Parkgebühr, Campinggebühr, Mehrwertsteuer und andere Steuern
Die Park Eintrittsgebühren, die Krater Gebühr, die Campinggebühr und die Mehrwertsteuer sind im Preis inbegriffen.

√ Faires Gehalt, Verpflegung, Versicherung und Unterkunft für Guides und Gepäckträger.
Der Gesamtbetrag deckt nicht nur deine eigenen Grundlagen, sondern auch die deines Guides und Trägers ab. Keine unangenehmen Überraschungen.

√ Dein eigenes Team von Trägern und Guides
Pro Person steht Ihnen in der Regel ein Team von 1 Guide, 1 Koch und 3 Trägern zur Seite, die dich bei deinem Aufstieg unterstützen. Wenn du Teil einer Gruppe von vier Personen bist, kannst du sogar ein Team aus 2 Guides, 1 Koch und 12 Träger genießen. Obwohl es immer genügend Hände an Bord geben wird, variiert die genaue Anzahl der Mitarbeiter je nach Trekking Agentur.

Nicht inbegriffen:


× Visum für Tansania
Visa werden für alle Besucher benötigt und kosten ca. USD 50. Für die meisten Nationalitäten ist es möglich, ein Visum bei der Ankunft am Flughafen in Tansania zu erhalten. Erkundige dich bei deiner tansanischen Botschaft oder einem Konsulat vor Ort nach den konkreten Anforderungen.

× Flüge von und nach Moshi
Der Gesamtbetrag ist ohne die Flüge von und nach Tansania. Um eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Fluggesellschaften den Kilimanjaro International Airport (KIA) anfliegen, ist es am besten, einen Blick auf ihre Website zu werfen.

× Persönliche Ausgaben
Alle persönlichen Ausgaben wie Getränke an der Bar, Wäsche und ähnliche Ausgaben müssen von dir selbst bezahlt werden.

× Reiseversicherung inklusive Rückführung
Deine internationale Reiseversicherung liegt in deiner eigenen Verantwortung. Es ist wichtig, dass deine Reiseversicherung auch Abenteuer in großer Höhe abdeckt. Besprich deine Reiseroute mit der Versicherungsgesellschaft, bevor du nach Tansania reist.

× Trinkgeld
Das Trinkgeld für Guides und Träger sind nicht im Preis inbegriffen. Du entscheidest selbst, wie viel Trinkgeld du geben möchtest, aber sei großzügig und lies unseren Blogbeitrag über Trinkgeld, wenn du eine Wanderung in Tansania planst.

× Tragbare Spültoilette
Eine tragbare Spültoilette mit Toilettenzelt ist für USD 70 für die gesamte Wanderung erhältlich.

× Unterkunft vor und nach der Wanderung
Ob du nun in Moshi, Arusha oder anderswo übernachtest, vor und nach der Wanderung musst du dich selbst um deine Unterkunft und Verpflegung kümmern.

Unterkunft

Unterkunft

Vier-Jahreszeiten-Bergzelte
Wenn du dich nicht für die Marangu-Route entscheidest, wirst du in widerstandsfähigen Zelten übernachten, die für alle Wetterlagen gerüstet sind. Ein paar Träger werden immer vor dir wandern, um sicherzustellen, dass dein Zelt fertig aufgebaut ist, wenn du ankommst. Es wird auch Tische und Stühle geben. Zur Unterkunft gibt es frisch zubereitete Mahlzeiten. Jeder Campingplatz hat ein Plumpsklo. Entlang der Wanderung finden sich hinter einem Felsen ein bisschen Privatsphäre. Hier kannst du alles über Camping am Kilimanjaro lesen.

Hütten auf der Marangu-Route
Auf der Marangu Route steht dir ein Bett in einer der Hütten auf dem Weg zum Uhuru Peak zur Verfügung. Es gibt jeweils 60 Etagenbetten in den Mandara- und Kibo-Hütten und 120 Etagenbetten in der Horombo-Hütte.

Sicherheit

Sicherheit

Sicherheit wird bei uns groß geschrieben. Deshalb ist dies ein Bereich, in dem wir einfach keine Kompromisse eingehen, wenn es darum geht, die Kosten für unsere Trekkings niedrig zu halten. Unsere Guides wurden aufgrund ihrer technischen Kompetenz, ihrer nachgewiesenen Sicherheitsleistung, ihres tadellosen Urteilsvermögens, ihrer Freundlichkeit und ihrer Fähigkeit, nützliche und fachkundige Anweisungen zu geben, ausgewählt. Sie sind zusätzlich professionell und gut ausgebildet in Erster Hilfe und persönlicher Schutzausrüstung. Erste-Hilfe-Kästen sind auf allen Wanderungen mit dabei. Darüber hinaus sind die Routen so gestaltet, dass du ausreichend Zeit zum Akklimatisieren haben wirst.

Während man sich grundsätzlich an die beschriebene Route halten will, ist ein gewisses Maß an Flexibilität mit eingeplant. In einigen Fällen kann es notwendig sein, die Route hier und da etwas abzuändern. Die Berge sind voller Überraschungen und das Wetter im Himalaya ist unberechenbar. Die Guides führen während der gesamten Expedition laufend Risikobewertungen durch. Es ist daher am besten, eine Reihe von zusätzlichen Tagen in Nepal für mögliche unvorhergesehene Umstände einzuplanen. Lies hier auch alles über die Höhenkrankheit.

Training

Training

Erreichst du den Uhuru Peak oder nicht? Es besteht die Möglichkeit, dass du es nicht schaffst. Das hängt oft vom unvorhersehbaren Wetter in den Bergen ab. Es kann aber auch von der eigenen körperlichen Verfassung durchkreuzt werden.

Gehst du gerne spazieren, bist du schon öfter in der Höhe gewandert und treibst du durchschnittlich zweimal pro Woche Sport? Mit etwas mehr Training bist du bald bereit für deine Reise zum Kilimanjaro.

Ist das dein erste Mal, dass du in solchen Höhe wandern gehst? Dann ist es umso wichtiger, dass du gut vorbereitet bist. Das ist wichtig für deine eigene Sicherheit, aber auch für die deines Teams. Fang am Besten sechs Monate im Voraus an zu trainieren, und zwar zweimal pro Woche eine Stunde spazieren oder wandern. Klicke hier für einen kompletten Trainingsplan, um dich perfekt auf dein Everest Abenteuer vorzubereiten.

Packliste

Packliste

Trekking auf dem Kilimanjaro erfordert eine gute, zuverlässige Ausrüstung. Vor allem die Grundlagen wie ein 80-90l Rucksack und hochwertige Trekkingsocken. Du solltest dir auch auf jeden Fall unsere ultimative Packliste für das Trekking auf dem Kilimanjaro ansehen.

Technische Bekleidung
- Wasserdichte Jacke, atmungsaktiv mit Kapuze
- Isolierte Jacke, Synthetik oder Daune
- weiche Jacke, Fleece oder Soft-Shell
- 2 Langarmshirts, leichtes, Feuchtigkeit transportierendes Material
- Kurzarm-Shirt, leichtes, Feuchtigkeit transportierendes Material
- Wasserdichte Hose, atmungsaktiv (Seitenreißverschluss empfohlen)
- 2 Wanderhosen (umrüstbar auf Shorts empfohlen)
- Fleece Hosen
- Kurze Hosen (optional)
- Lange Unterwäsche (Feuchtigkeit transportierendes Material empfohlen)
- 3 Unterwäsche, Slip (Feuchtigkeit transportierendes Gewebe empfohlen)
- 2 Sport BHs (Damen)

Kopfbedeckung
- Hut mit Rand, für den Sonnenschutz
- Strickmütze, für Wärme
- Halbmaske, für Gesichtsabdeckung (optional)
- Bandana (optional)

Handbekleidung
- Handschuhe, warm (wasserdicht empfohlen)
- Handschuhfutter, dünn, synthetisch, unter den Handschuhen für zusätzliche Wärme (optional)

Schuhe
- Wanderstiefel, warm, wasserdicht, eingelaufen, mit Ersatzschnürung
- Turnschuhe, zum Tragen im Camp (optional)
- 3 Socken, dick, Wolle oder Synthetik
- 3 Sockeneinlagen, eng, dünn, synthetisch, unter Socken getragen, um Blasenbildung zu vermeiden (optional)
- Gamaschen, wasserdicht (optional)

Accessoires
-
Sonnenbrille oder Schutzbrille
-
Rucksackabdeckung, wasserdicht (optional)
-
Poncho, während der Regenzeit (optional)
-
Wasserflasche (Nalgene, 32 oz. empfohlen)
-
Wasserschlauch, Typ Camelback (empfohlen)
-
Handtuch, leicht, schnelltrocknend (optional)
-
Stoffsäcke oder Plastiktüten, verschiedene Größen, um die Ausrüstung trocken und getrennt zu halten.

Ausstattung
- Schlafsack, warm, vier Jahreszeiten
- Schlafsack Futter, für zusätzliche Wärme (optional)
- Trekkingstöcke (empfohlen)
- Stirnlampe, mit Zusatzbatterien
- Seesack, (wasserdicht empfohlen) für Träger zum Transport Ihrer Ausrüstung.
- Tagesrucksack, damit du deine persönliche Ausrüstung tragen kannst.

Andere
- Toilettenartikel (Option)
- Verschreibungen
- Sonnencreme
- Lippenbalsam
- Insektenschutzmittel, enthält DEET
- Erste-Hilfe-Koffer
- Handdesinfektionsmittel
- Toilettenpapier (wird gestellt)
- Feuchttücher (empfohlen)
- Snacks, leicht, kalorienreich, energiereich (optional)
- Bleistift und Notizbuch, Miniatur, für Fahrtenbuch (optional)
- Kamera, mit zusätzlichen Batterien (optional)

Enosa Expeditions

Enosa Expeditions

Unser Team in Moshi ist ebenso vielfältig und verantwortlich für alle Bergtouren und Besteigungen, sei es der Mount Meru, der Mount Kilimanjaro oder das Ngorongoro Hochland. Alles in allem sorgt Enosa Expeditions in Moshi für nahtloses und sicheres Trekking, vom Start bis zum Gipfel und zurück.

Vor jedem Trekking erhalten unsere Gäste eine ausführliche Einweisung durch unser Operationsteam. Die Route, Sicherheitsverfahren und Gesundheitsfragen werden ausführlich besprochen und es bleibt Zeit für Fragen. Außerdem wird die Trekkingausrüstung sorgfältig geprüft, um sicherzustellen, dass alles bereit und sicher ist.

Weitere Aufgaben für unser Operationsteam sind die Bereitstellung unserer Bergmannschaften. Zur Zeit haben wir 18 Teams, die jeweils aus einem Head Guide, einem stellvertretenden Guide, einem Koch und Trägern bestehen. Erfahrung und Teamgeist der Crew sind entscheidend für eine erfolgreiche Trekkingtour auf dem Kilimanjaro und wir sind sehr stolz auf unsere eingespielten und leidenschaftlichen Teams. Sie wissen, wie sie dich am besten motivieren, wenn du erschöpft bist und ihre gute Laune ist ansteckend.

Unsere Bergführer sind erfahrene Wanderer, die die Berge wie ihre Westentasche kennen - genial! Einige von ihnen waren von Anfang an dabei. Unsere Guides werden regelmäßig in Englisch und Erste Hilfe sowie in Sauerstoff und Höhe geschult. Sie sind für deine Sicherheit verantwortlich und entscheiden, wann eine Wanderung wegen Wetter, Höhenkrankheit oder Verletzung abgesagt wird.

Die Köche sind die Zauberkünstler. Mit einfachen Gaskochern zaubern sie 3-Gang-Feste, heiße Getränke und Snacks, um alle Bergsteiger wiederzubeleben und zu verpflegen.

Die Träger sind für den Transport von Essen, Ausrüstung und Rucksäcken der Gäste verantwortlich. Sie holen und kochen Wasser und helfen dem Koch. Auf den Campingrouten wird auch das Camp von ihnen aufgebaut.

Das Einsatzteam in Moshi bringt dich nicht nur sicher auf den Berg und zurück, sondern ist auch zu jeder Tageszeit für Notfälle und Bergrettungen einsatzbereit. Unser Betriebsleiter spricht fließend Englisch.

Bergzelte, Campingausrüstung und Kochutensilien werden in unserem Büro in Moshi gelagert, nachdem sie von unserem Wartungsteam gründlich überprüft und gewaschen wurden. Sie sorgen dafür, dass für jede Trekkinggruppe die richtige Ausrüstung bereit steht und dass genügend Essen, Utensilien, Werkzeuge und Ausrüstung verpackt sind.

FAQ

FAQ

Beste Jahreszeit
Da der Kilimanjaro eine relativ große Fläche und viel Höhe abdeckt, hat der Berg mehr oder weniger sein eigenes Klima. Verantwortlich für das Wetter am Kilimanjaro sind Passatwinde, die Feuchtigkeit aus dem Indischen Ozean mitbringen. Wegen dieser Passatwinde sind die Monate März, April, Mai und November die nassesten. Die südlichen Berghänge sind in diesen Monaten besonders regnerisch. Von Januar bis März gibt es eine größere Chance, Schnee auf und rund um den Gipfel des Kilimanjaro zu sehen. Manche würden das als Nachteil empfinden, aber auf den Wegen wird es auf jeden Fall viel ruhiger sein. Obwohl dies die kältesten Monate sind, kann man von Dezember bis Mai mit Schneefall und kalten Temperaturen rechnen. Die geeignetste und beliebteste Jahreszeit für die Besteigung des Kilimanjaro ist von Juni bis Oktober. In diesen Monaten kannst du jede beliebige Route wählen, ohne dir Sorgen um den Regen machen zu müssen. Wenn du eine bequeme Route während der Regenzeit willst, wählst du am besten die Rongai-Route, die sich vom Norden her dem Kilimanjaro nähert. Aufgrund der Höhenunterschiede und der damit verbundenen Klimazonen ist es schwierig, die Temperaturen abzuschätzen.

Gepäckträger/Porters
Trekking auf dem Kilimanjaro ist schwer, nicht nur für dich selbst, sondern auch für die Team. Pro Person hast du ein Team, das dich beim Besteigen des Kilimanjaro unterstützt. Dieses Team besteht in der Regel aus einem Guide, drei Trägern und einem Koch. Auf diese Weise musst du deine komplette Ausrüstung nicht selbst tragen. Der Guide spricht Englisch und der Rest des Teams spricht auch Englisch. Aber du kannst die Dinge interessanter machen, indem du ein paar Worte Suaheli im Voraus lernst.

Bookatrekking.com ist bestrebt, nur mit Anbietern zusammenzuarbeiten, die Gepäckträger fair behandeln. Ohne Träger gibt es kein Trekking in Nepal. Sie sind das Herz und die Seele deines Abenteuers und tragen jeden Tag einen Teil deiner Ausrüstung. Bookatrekking.com versucht immer ein Gleichgewicht zwischen einem erschwinglichen Trekking-Abenteuer und der fairen Behandlung der Gepäckträger zu finden.

Trinkgeld
Es ist unmöglich, den Kilimanjaro alleine zu besteigen. Das bedeutet, dass jeder Bergsteiger sein eigenes Team hat. Sowohl der Guide, der stellvertretende Guide, der Gepäckträger als auch der Koch erwarten ein Trinkgeld. Für die gesamte Wanderung ergibt sich ein Betrag zwischen 330 und 450 USD. Dies ist pro Bergsteiger, was bedeutet, dass der Betrag nicht kleiner wird, wenn die Gruppe größer ist. Sei großzügig. Lies unseren umfangreichen Blog über das Trinkgeld auf dem Kilimanjaro.  

Währung und Zahlungsmethoden
Die Währung Tansanias ist der Schilling. Wir empfehlen dir, US-Dollar oder Euro mitzubringen, um die Kosten für dein Visum, zusätzliche Reisen und anderes zu decken. Am einfachsten ist es, in Tansania mit US-Dollar zu reisen, aber an den meisten Orten werden auch Kreditkarten akzeptiert. Erkundig dich vor deiner Reise bei deiner Bank, ob deine Kredit- oder Debitkarte auch in Tansania verwendet werden kann.

Visa Tansania
Ein Visum ist für alle Besucher erforderlich und kostet ca. $50. Es ist möglich, ein Visum bei der Ankunft am Flughafen in Tansania zu erhalten. Hier findest du die Website der Botschaft, um dein Visum zu beantragen.

Impfungen
Tansania ist ein Gebiet, in dem Gelbfieber auftritt und deshalb empfehlen wir dir, dich impfen zu lassen. Wir empfehlen auch alle anderen Impfungen wie Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A & B auf dem neuesten Stand zu halten. Malaria gibt es in Tansania, aber in großer Höhe gibt es keine Moskitos. Wende dich immer 90 Tage vor der Abreise an deinen Arzt.

 

 

Wie man bucht

Wie funktioniert es?

Auf Bookatrekking.com kannst du die Abenteuer deiner Träume finden und vergleichen. Ist dieses Trekking-Abenteuer genau das Richtige für dich? Dann kannst du direkt mit der Buchung loslegen. Bei Bookatrekking.com zahlst du 15% des Gesamtbetrages ein. Den Restbetrag zahlst du dann vor Ort bei der Wanderung direkt an das Trekking-Unternehmen.

Bookatrekking.com verwendet nur die sichersten Zahlungsmethoden. Sobald deine Buchung eingegangen ist, ist dein Platz reserviert, dein Platz ist sicher und du kannst dich auf dein Trekking freuen.

Nach deiner Buchung erhältst du eine Bestätigung per E-Mail mit allen notwendigen Informationen und den Kontaktdaten des Trekking-Unternehmens. Wenn du Fragen hast oder etwas klären möchtest, kannst du dich direkt an die zuständige Person wenden. Natürlich kannst du uns auch jederzeit deine Frage stellen. Sende uns einfach eine E-Mail an support@bookatrekking.com

Das Trekking-Unternehmen erhält ebenfalls deine Daten und kann dich daher jederzeit kontaktieren und dir zusätzliche Informationen zukommen lassen.

Stornierungsrichtlinien
Du wünschst dir, du müsstest nicht, aber es gibt keinen anderen Weg: Du musst deine Pläne absagen. In diesem Fall verlierst du deine Anzahlung, aber da du den großen Teil des Betrages noch nicht bezahlt hast, sparst du dir das zumindest. Bitte lass es uns wissen, wenn du es nicht zum Trekking schaffst. Ein Nichterscheinen kann eine kleine Katastrophe für deinen Trekking-Anbieter sein, der sein Bestes getan hat, um dein Datum für dich zu reservieren. Hier findest du unsere vollständigen Stornierungsbedingungen.
Hinterlege jetzt nur eine 15% Anzahlung!
Ab
pro Person
Siehe Gruppenrabatt
1 Person
2 Personen
3+ Personen
Verfügbar!
November 2019
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.
Personen
Abreisedatum:
Enddatum:
Personen
2
Gesamtpreis
Jetzt 15% anzahlen
Send Inquiry
Jetzt Buchen

Über uns

Auf Bookatrekking.com findest du die Trekking Abenteuer, die dein Leben unvergesslich machen werden. Egal ob du den Inca Trail entdecken, oder den Kilimanjaro besteigen willst, Bookatrekking.com bietet ein breites und vielfältiges Angebot. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht, die Preise sind transparent und jede Buchung wird sofort bestätigt. Finde, vergleiche, buche und wandere.

© 2019 Bookatrekking BV

Filter Jetzt Buchen Anfrage senden
583 1211KB - 1346KB