hoihttps://testbookatrekking.com Upper Dolpo Trek • Bookatrekking.com
    Sprachen
  • English
  • Español
  • Deutsch
  • Nederlands
    Currencies
  • € Euro
  • £ British Pound
  • USD $
  • CAD $
  • SEK
  • NOK
  • DKK
  • AUD $
  • CHF
  • NZD $
  • ZAR
  • HK $
  • SGD $
hoihttps://testbookatrekking.com

Upper Dolpo Trek

Nepal Eco Adventure - 21 tage

  • Upper Dolpo Trek
  • 21 tage / 20 nächte
  • Max. gruppe: 10 Personen
  • Schwierigkeit: Durchschnitt
Überblick
Route
Inbegriffen
Unterkunft
Sicherheit
Training
Packliste
Nepal Eco Adventure
FAQ
Wie man bucht

Überblick

> 800 Jahre alte Shey Gompa
> Siehe den Shey Phoksundo Nationalpark
> Mit etwas Glück Schneeleoparden sehen
> Annapurna und Dhaulagiri kombiniert

Zwischen dem tibetischen Hochplateau und der Dhaulagiri-Region gelegen, ist die Dolpo-Region wirklich das Shangri la deiner Träume. Der größte Teil der Region ist unbekannt und unerforscht, geeignet für Wanderer, die sich von den touristisch geprägten Haupt-Trekkingrouten befreien wollen.

In Dolpo triffst du auf Bon Pot, die antike vorbuddhistische Religion und eine Kultur fernab von deinem geschäftigen Alltag zu Hause. Der Trek bietet eine große Vielfalt an Wildtieren, so dass du mit etwas Glück exotische Tiere wie Blaue Schafe, Schneeleoparden, Bergziegen und Himalaja-Languren beobachten kannst.

Upper Dolpo Trekking ist ein einmaliges Erlebnis. Wandere in die abgelegene und isolierte Region des mittleren Westens von Nepal, die Landschaft in ihrem natürlich rauen Zustand und ihrer Abgeschiedenheit zu sehen, wird dich verstehen lassen.

Die östliche und die südliche Skyline werden vom Dhaulagiri (8.167m) und Chure Himal Gebirge abgegrenzt. Dhaulagiri galt lange Zeit als der höchste Berg der Welt! Die Aussicht auf Dhaulagiri, Annapurna und Kanjiroba vom oberen Dolpa aus ist überaus majestätisch.

Der gesamte Bezirk war bis 1989 für Wanderer gesperrt. Dies hat diese Region zu einer der ältesten und am besten erhaltenen Regionen der Welt gemacht. In der Vergangenheit hatten nur einige Anthropologen und Geographen die Region erkundet. Verlasse die ausgetretenen Pfade und entdecke den Upper Dolpo!

Route

Was ist der Plan?

Tag 01 – Flug nach Nepalgunj (150m)

Namaste! Heute fliegen wir von Kathmandu nach Nepalgunj (60 Minuten). Nach einem anstrengenden Tag kannst du den Abend entweder in deinem Hotel verbringen oder Nepalgunj erkunden. Es ist eine sehr lebendige Stadt, die es verdient, erforscht zu werden. Es hilft dir auch, dich vor der Wanderung zu entspannen.

Unterkunft: Hotel
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 02 – Flug nach Jupal (2.400m) und Wanderung nach Dunai (2.150m)

Von Nepalgunj aus nehmen wir ein weiteres kleines Flugzeug nach Juphal. Unser Flug dauert etwa 35 Minuten. Nach der Landung in Juphal treffen wir unsere Trekking-Crew und wandern zusammen durch die grünen Terrassenfelder entlang des Bheri Flusses und durch die enge Schlucht. Nach drei Stunden wandern, erreichen wir das Dorf Dunai. Hier werden wir übernachten.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 03 – Wanderung nach Ankhe (2.600m) – 6 Stunden

Von Dunai aus überqueren wir eine Hängebrücke, bevor wir nach Westen fahren. Wo sich die Flüsse Thuri Bheri und Suli Gad treffen, folgen wir dem Suli Gad und ziehen nach Norden. Wir wandern stetig mit dem Klang des Flusses, der im Hintergrund gedeiht. Wir wandern durch Hanf-, Hirse-, Kürbis- und Kartoffelfelder. Wir setzen unsere Wanderung entlang des Flusses fort und erreichen eine kleine Siedlung namens Hanke. Es ist das Tor zum Shey Phoksundo Nationalpark. Wir wandern durch Parela und Rahagaon nach Ankhe. Interessant hier zu erwähnen ist, dass Parela Wimpern, Rahagaon-Augenbrauen und Ankhe-Augen bedeutet.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 04 – Wanderung nach Renje (3.104m) – 7 Stunden

Heute wird die Wanderung zu einer kleinen Herausforderung. Nachdem wir einen dahinschwindenden Fluss über gut ausgebaute Brücken überquert haben, wandern wir auf einem steilen Pfad auf einem schmalen Weg bergauf. Von dort aus werden wir einige Zeit am Fluss entlang absteigen, bevor wir wieder aufsteigen. Wir werden die schöne Aussicht auf die umliegende Landschaft genießen. Wir können am Ufer des Suligad River zelten.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 05 – Wanderung zum Phoksundo See (3.600m) – 7 Stunden

Wir fangen früh am Morgen an. Die Wanderung ist in den ersten Stunden recht einfach. Von Sumdo steigen wir steil ab. Wir besteigen einen Grat auf 3.875m, von dem aus wir einen herrlichen Blick auf den 300m hohen Wasserfall haben. Dies ist der größte Wasserfall in Nepal. Wir sehen auch den Phoksundo-See. Wir fahren durch wunderschöne Birkenwälder zum Phoksundo Khola und zur wunderschönen Siedlung Ringmo, die mit ihren schlamm verputzten Chortens und Mani-Wänden geschmückt ist. Es ist ein lebendiges und lebhaftes Dorf. Von hier aus werden wir eine kurze Wanderung machen, bevor wir das Ufer des Phoksundo-Sees erreichen. Der See wird die Kulisse für unser Nachtlager sein.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 06 – Wanderung nach Phoksundo Khola (3.507m) – 6 Stunden

Wir folgen dem abenteuerlichen Pfad, der an einem Fußweg aus Holz liegt, der auf Pflöcken getragen wird, die in Spalten in den Felsen getrieben werden. Wir werden einen steilen Aufstieg bis auf 4.040m machen und dann zum Talgrund hinabsteigen, um das Ufer des Shey Phoksundo Khola zu erreichen. Hier werden wir übernachten.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 07 – Wanderung nach Phoksundo Bhanjyang (4.402m) – 7 Stunden

Heute werden wir einige Bäche barfuß überqueren! Wir durchqueren das Gletschertal und fahren nach Norden. Auf dem immer schmaler werdenden Weg durchqueren wir beeindruckende senkrechte Klippen und schiefe Felsformationen. Am Treffpunkt von Phoksundo und einem anderen unbenannten Fluss finden wir eine alte Holzbrücke, auf die wir uns wagen werden. Ein langer, anstrengender Aufstieg führt uns zu einer Schafweide, von der aus der Weg eine stille Schlucht hinaufführt. Dann erwartet uns ein weiterer langer und anstrengender Aufstieg zum Gipfel. Er führt uns in ein anderes Tal, von wo aus wir den abenteuerlichen Kang La Pass sehen können. Bevor wir dort ankommen, schlagen wir unser Lager auf.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 08 – Überquere den Kang La Pass (5.151m) und wandere nach Shey Gompa (4.126m)

Der heutige Tag wird anstrengend. Wir brauchen ca. 3 Stunden, um den Kang La Pass auf 5.151m Höhe zu erreichen. Der Blick von oben entschädigt für die harte Arbeit. Beim Abstieg müssen wir besonders vorsichtig sein. Ein schöner roter Chorten wird deine Ankunft in Shey Gompa ankündigen. Eine altmodische Holzbrücke bringt uns zum Shey Gompa Gelände, wo wir in einem Zelt übernachten werden.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 09 – Erkundung der Shey Gompa

Shey bedeutet wörtlich übersetzt Kristall in der tibetischen Sprache. Dieses Kloster wird auch der Kristallberg genannt. Wir können die Shey Gompa besuchen und uns vom Lama segnen lassen. Wir können auch die Tsakang Gompa westlich von Shey besuchen. Im Mittelalter war dies eine Meditationsdrehscheibe für Lamas. Das Kloster wurde im 11. Jahrhundert erbaut.

Unterkunft: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10 – Überquerung des Saldang La Passes (4.785m) und Wanderung nach Namduna Gaon (4.400m) – 7 Stunden

Wir beginnen den Tag mit einer Wanderung auf einem angenehmen Pfad, der mit Wacholdersträuchern bedeckt ist. Wir erklimmen eine steinige, graue Schlucht. Der Weg beginnt mit einem Zickzackpfad aus Felsen und abgetragenem Boden und führt uns zu einem flachen Platz, der für ein kleines Picknick perfekt geeignet ist. Nach 20 Minuten steilem Aufstieg erreichen wir den Gipfel des Saldand La Passes. Von hier aus genießen wir die herrliche Aussicht auf die kargen, kupferroten Landschaften von Mustang. Dann steigen wir auf der Nordseite ab. Beim Anlcik auf die weidenden Yaks und die Nomadenzelte aus Yakhaar fühlen wir uns gleich willkommen. Außerdem signalisiert es uns, dass wir nun den Namduna Gaon betreten haben. Hier können wir das Kloster Namgung vor der Kulisse der Klippe besichtigen. Das Dorf hat nur sechs Häuser und Terrassenfelder auf beiden Seiten. Wir können ausgedehnte Gerstenfelder sehen, die Hauptfrucht des Bezirks. Dem örtlichen Kloster statten wir auch noch einen Besuch ab.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 11 – Wanderung nach Saldang (3.903m) – 4 Stunden

Nachdem wir das Namjung Tal verlassen haben, geht es weiter bergauf. Wir beginnen mit einer langen und spannenden Wanderung entlang der Berge. Am Fuße des Tales können wir terrassenartige Felder mit reifenden Pflanzen sehen. Wir werden noch einige Zeit aufsteigen, bevor wir in das schöne Dorf Salding hinunter wandern. Salding liegt auf einem Plateau hoch über dem Nam Khong Nala Fluss. Es ist das größte Dorf des Bezirks.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12 – Wanderung nach Sibu (3.942m) – 6 Stunden

Wir verlassen Saldang am frühen Morgen und gehen das Flussufer hinunter, dann die terrassierten Felder, bevor schöne Stupas und Chortens in Sicht kommen. Wir können viele Mani-Steine auf unserem Weg sehen und das Chaiba-Kloster besuchen. Wir wandern durch das Dorf Namdo, ein wohlhabendes Dorf mit 60 Häusern und 400 Einwohnern. Wir können das Namdo-Kloster besuchen und ein weiteres Kloster auf der Klippe sehen. Am Abend zelten wir in der Nähe der Siedlung Sibu, am Ufer des Flusses. Ein toller Campingplatz.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 13 – Wanderung zum Fuß des Jeng La Passes (4.369m) – 5 Stunden

Dem schwindenden Fluss folgend, werden die ersten Stunden der Wanderung recht einfach sein. Nach zwei Stunden überqueren wir einen weiteren Bach, bevor wir in ein Seitental abbiegen. Der Aufstieg von dort ist sehr steil. Wir erreichen dann eine angenehme Wiese mit Felsen.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 14 – Überquerung des Jeng La Passes (4.845m) und Wanderung nach Tokyu Gaon (4.240m) – 7 Stunden

Der Weg ist heute fest, was das Wandern sehr viel einfacher gestaltet. Manchmal wird es aber auch ziemlich steil. Es dauert 2 Stunden, um den Gipfel des Jeng La zu erreichen. Der Blick von hier auf den Dhaulagiri Mastiff ist wirklich faszinierend. Nach einem steilen Abstieg in Richtung Tarap-Tal finden wir uns in einem üppig grünen Tal wieder. Tarap Chu, das Tal, das sich vor uns öffnet, ist einfach majestätisch. Seine weiten Ebenen auf dem Schoß der schneebedeckten Berge erstrecken sich 20 km entlang des Tarap Chu. Wenn wir Tokyu Gaon erreichen, können wir Gompas und Chortens besuchen. Wir können die Nacht auf dem Gelände des Tokyu-Klosters verbringen. Das Kloster gehört zur Sekte Chaiba.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 15 – Wanderung nach Dho Tarap (4.090m) – 4.5 Stunden

Der Weg ist heute breit und ziemlich einfach. Wir werden entlang der Felder wandern, wo wir Männer und Frauen sehen können, die mit der Ernte beschäftigt sind. Wir können auch Mani Walls und Chortens sehen, von denen viele jetzt rekonstruiert werden müssen. Das Dorf Tarap wird hauptsächlich von Magaren und wenigen Tibetern bewohnt. Die Menschen hier praktizieren Bon Po oder Buddhismus. Wir können die Gompa hier besuchen und den Segen des ansässigen Lama empfangen. Wir übernachten wieder in einem Zeltlager.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 16 – Wanderung nach Serkam (3.630m) – 6.5 Stunden

Auf den Spuren der Tarap Khola geht es bergab. Auf unserem Weg durchqueren wir einige enge Schluchten. Hier können wir blaue Schafe, Yaks und Menschen sehen, die ihre Yaks und Ziegen zum Weiden bringen. Wir wandern auf einem schwereren Pfad, während wir uns vom Fluss entfernen. Wir überqueren eine der modernen Hängebrücken. Der Weg kann an manchen Stellen sehr eng werden. Wir übernachten in einem Zeltlager.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 17 – Wanderung nach Khani Gaon (2.250m) – 7 Stunden

Wir setzen unseren Abstieg durch die Schlucht des Tarap River fort. Heute wandern wir auf verschiedenen Wegen. Von breit und leicht bis sehr schmal und ziemlich steil. Wir werden auch die von Menschenhand gebauten Treppen besteigen, die mit Vorsicht angegangen werden müssen. Unser Campingplatz wird eine angenehme und schöne Wiese im Schatten großer Bäume sein.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 18 – Wanderung nach Tarakot (2.281m) – 4 Stunden

Wir verlassen Khani Gaon und die Berge im Hintergrund und überqueren eine neu gebaute Hängebrücke, bevor wir den Fluss entlang wandern. Wir wandern aufwärts und manchmal abwärts. Manchmal ist der Weg anspruchsvoller und wir werden auch einige Flüsse auf nassen Trittsteinen überqueren.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 19 – Wanderung nach Dunai (2.052m) – 5 Stunden

Wir lassen die wilden Abenteuer der Wanderung dort oben und werden jetzt die meiste Zeit absteigen. Wir wandern entlang des schwingenden Bheri Flusses bis zum Dorf Dunai. Hier angekommen, haben wir den Rundgang durch den wunderschönen Dolpo abgeschlossen. Jetzt ruhen wir uns aus, oder wenn wir noch etwas Energie übrig haben, können wir noch Dunai erkunden.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 20 – Wanderung nach Juphal (2.052m) – 5 Stunden

Wir wandern zurück in die kleine Stadt Juphal. Zuerst ist der Weg flach und breit, aber wenn wir aufsteigen, wird der Weg schnell steiler. Wir werden noch eine Nacht in einem Übernachtungscamp verbringen.

Unterkunft: Zelt
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 21 – Flug Juphal – Kathmandu über Nepalgunj

Wir werden die beiden Flugzeuge am selben Tag besteigen. Zuerst fliegen wir von Nepalgunj (35 Minuten) und dann von Nepalgunj nach Kathmandu (60 Minuten). In Kathmandu wird es Zeit, sich zu verabschieden. Hoffentlich sehen wir uns wieder! Dhan’yavāda!

Verpflegung: Frühstück

Inbegriffen

Inbegriffen

√ Abholung und Transfer vom und zum Flughafen
Deine Trekking Agentur kann dich von deinem Hotel abholen und nach dem Trekking wieder zurückbringen. Wenn du einen Transfer vom und zum Flughafen von Kathmandu benötigst, dann kann dies auch organisiert werden.

√ Hotel Nepalgunj
In Nepalgunj, wo wir einen Flug nach Juphal nehmen, wirst du in einem Hotel untergebracht. Dies wird ein guter Ausgangspunkt sein, um die Stadt zu erkunden.

Zelt und andere Ausrüstung
Während des Trekkings wirst du mit geteilten Doppelzelten und anderer nützlicher Ausrüstung ausgestattet. Das Zelt ist wasserdicht, es wird ein Esszelt, ein Küchenzelt, einen Tisch mit Stühlen, Küchenutensilien und sogar ein Toilettenzelt geben.

Inlandsflüge
Die Flugpreise von Kathmandu nach Nepalgunj, von Nepalgunj nach Kathmandu und umgekehrt sind inklusive. Genau wie die Flughafensteuern.

√ Englisch sprechender Guide und Gepäckträger
Ein Gepäckträger für je zwei Wanderer. Dadurch musst du nicht dein gesamtes Gepäck selbst tragen. Dein Guide spricht Englisch.

√ Lohn, Essen, Versicherung und Unterkunft für Guides und Gepäckträger
Der gesamte Betrag deckt nicht nur deine eigenen Bedürfnisse, sondern auch die deiner Guides und Gepäckträger. Keine unerwarteten Überraschungen.

√ Frühstück, Mittag- und Abendessen
Frühstück, Mittag- und Abendessen werden während des Trekkings zubereitet. Die Mahlzeiten sind einfach, aber werden dich satt machen und dir Energie für die Wanderung geben.

√ Kaffee und Tee
Auch Kaffee und Tee werden von der Agentur organisiert. Jeden Morgen wird frischer Kaffee und Tee zubereitet. Es gibt auch einige Pausen.

√ Genehmigung und TIMS
Der Gesamtbetrag beinhaltet die Kosten der Genehmigung. Dies gilt auch für die TIMS Card, das Trekker-Informations-Management-System.

√ Daunenjacke und Schlafsäcke
Um so gut es geht auf den Himalaya vorbereitet zu sein, ist es wichtig, eine gute Daunenjacke und einen Schlafsack mitzubringen. Diese werden von deiner Agentur zur Verfügung gestellt.

√ Mütze, T-Shirt & Karte
Wir haben auch eine Mütze, ein T-Shirt und eine Karte für dich. Sie sind nicht nur ideal für die Wanderung, sondern auch schöne Souvenirs.

√ Assistant Guide für eine Gruppe ab 4 Personen
Wenn deine Gruppe mehr als 4 Personen umfasst, nehmen wir einen zusätzlichen Assistenten mit, um dich zu unterstützen.

√ Höhenkrankheit & Erste-Hilfe-Set
Die Guides tragen ein Höhenkrankheit Set zur Überwachung der Pulsfrequenz, Sauerstoffsättigung und Herzfrequenz zweimal täglich (sehr nützlich für die Überwachung der Symptome von Bergkrankheiten (AMS) auf den verschiedenen Höhenlagen).

√ Hubschrauber-Service in Notfällen
Du solltest sorgfältig überprüfen, ob diese von deiner Reiseversicherung erstattet wird und ansonsten ein Zusatzpaket abschließen.

Nicht inbegriffen

× Visum für Nepal
Deine Trekking Agentur übernimmt keine Verantwortung für das Reisevisum für Nepal. Dies sollte von dir selbst organisiert werden. Wende dich am besten an deine nepalesische Botschaft, um die neuesten Visa-Informationen zu erhalten.

× Flüge von und nach Nepal
In dem Gesamtbetrag sind Flüge von und nach Nepal nicht mit inbegriffen. Welche Fluggesellschaften auf dem Kathmandu Tribhuvan International Airport (KTM) fliegen, erfahren Sie auf der Website.

× Unterkunft in Kathmandu mit Frühstück
Vor und nach der Wanderung musst du dich selbst um deine Unterkunft kümmern. Du kannst dies jedoch als Extra buchen. Die Option ist gegeben, wenn du durch dem Buchungsprozess folgst.

× Persönliche Ausgaben
Alle persönlichen Ausgaben wie Getränke an der Bar, Wäsche und ähnliche Ausgaben müssen selbst bezahlt werden.

× Reiseversicherung inklusive Rücktransport
Deine internationale Reiseversicherung liegt in deiner eigenen Verantwortung. Es ist wichtig, dass deine Reiseversicherung auch Abenteuer jeglicher Art in großer Höhe abdeckt. Besprich deine Reiseroute mit der Versicherungsgesellschaft, bevor du nach Nepal reist.

× Trinkgeld
Trinkgelder für Guides und Träger sind nicht mit inbegriffen. Du entscheidest, was du geben möchtest, aber sei großzügig und ließ unseren Blogbeitrag über Trinkgelder auf deinem Weg durch Nepal.

× Desserts, eine heiße Dusche, heißes Wasser, Mineralwasser und Wi-Fi
Bestimmte Luxusartikel wie Desserts, eine warme Dusche, heißes fließendes Wasser, Mineralwasserflaschen und Wi-Fi werden bei einem typischen Everest Base Camp Trek fehlen. Das Wasser, das wir unterwegs finden, ist trinkbar und wird von uns erhitzt oder abgekocht.

 

Unterkunft

Unterkunft

Während des Trekkings wirst du mit geteilten Doppelzelten und anderer nützlicher Ausrüstung ausgestattet. Das Zelt ist wasserdicht, es wird ein Esszelt, ein Küchenzelt, einen Tisch mit Stühlen, Küchenutensilien und sogar ein Toilettenzelt geben.

Sicherheit

Sicherheit

Sicherheit wird bei uns groß geschrieben. Deshalb ist dies ein Bereich, in dem wir einfach keine Kompromisse eingehen, wenn es darum geht, die Kosten für unsere Trekkings niedrig zu halten. Unsere Guides wurden aufgrund ihrer technischen Kompetenz, ihrer nachgewiesenen Sicherheitsleistung, ihres tadellosen Urteilsvermögens, ihrer Freundlichkeit und ihrer Fähigkeit, nützliche und fachkundige Anweisungen zu geben, ausgewählt. Sie sind zusätzlich professionell und gut ausgebildet in Erster Hilfe und persönlicher Schutzausrüstung. Erste-Hilfe-Kästen sind auf allen Wanderungen mit dabei. Darüber hinaus sind die Routen so gestaltet, dass du ausreichend Zeit zum Akklimatisieren haben wirst.

Während man sich grundsätzlich an die beschriebene Route halten will, ist ein gewisses Maß an Flexibilität mit eingeplant. In einigen Fällen kann es notwendig sein, die Route hier und da etwas abzuändern. Die Berge sind voller Überraschungen und das Wetter im Himalaya ist unberechenbar. Die Guides führen während der gesamten Expedition laufend Risikobewertungen durch. Es ist daher am besten, eine Reihe von zusätzlichen Tagen in Nepal für mögliche unvorhergesehene Umstände einzuplanen. Lies hier auch alles über die Höhenkrankheit.

Training

Training

Erreichst du deine Ziele oder nicht? Es besteht die Möglichkeit, dass du es nicht schaffst. Das hängt oft vom unvorhersehbaren Wetter in den Bergen ab. Es kann aber auch von der eigenen körperlichen Verfassung durchkreuzt werden.

Gehst du gerne spazieren, bist du schon öfter in der Höhe gewandert und treibst du durchschnittlich zweimal pro Woche Sport? Mit etwas mehr Training bist du bald bereit für deine Reise zum Himalaya’s.

Ist das dein erste Mal, dass du in solchen Höhe wandern gehst? Dann ist es umso wichtiger, dass du gut vorbereitet bist. Das ist wichtig für deine eigene Sicherheit, aber auch für die deines Teams. Fang am Besten sechs Monate im Voraus an zu trainieren, und zwar zweimal pro Woche eine Stunde spazieren oder wandern. Lies diesen Blogbeitrag und werde fit für dein Trekking in Nepal.

Packliste

Packliste

Trekking in Nepal erfordert eine gute, zuverlässige Ausrüstung. Vor allem die Grundlagen wie ein 80-90l Rucksack und hochwertige Trekkingsocken. Ließ hier einen ausführlichen Blog darüber, was du mitbringen solltest.

Dokumente
– Reisepass
– Reiseversicherung
– Boarding-Pässe für Flüge
– 2 Passfotos
– Führerschein
– Dollar in bar
– Kreditkarte (stell sicher, dass du $500 auf deiner Karte hast.falls eine Evakuierung per Hubschrauber erforderlich ist)

Schlaf
– Schlafsack
– Zusätzliches Schlafsackfutter

Schuhe
– Bergschuhe: 3 oder 4 Jahreszeiten Leichtgewicht
– Slipper oder Sandalen für die Stadt
– Flugzeugschuhe (optional) Bekleidung

Bekleidung
– Stell sicher, dass du während der Wanderung keine Baumwollkleidung tragen.
– 2 T-Shirts mit Underlayer (z.B. Laufshirts)
– Fleece / Softshell Jacke
– Wasserdichte Jacke
– Daunenjacke für Wärme
– Reise- und Stadtkleidung
– Unterwäsche
– Hose als Underlayer (optional)
– Wasserdichte Hose
– Trekkinghose
– Trekking-Shorts (optional)
– 2 Paar dicke Trekkingsocken
– Leichte und atmungsaktive Trekkingsocken
– Handschuhe und Wollmütze

Zubehör für
– Ein Rucksack: 35 Liter
– Eine Seesacktasche oder ein Rucksack mit Riemen für den Rücken (Max 8kg Gewicht für die Träger)
– Drybag oder wasserdichter Bezug für Ihren Rucksack
– Wasserflasche / Thermoskanne: mindestens 2 Liter.
– Sonnenbrille
– Sonnenschutz
– Persönliche Medikamente – Inhalator, Blasenpflaster, etc.
– Allgemeine Hygieneartikel, Kontaktlinsen, Brillen (falls erforderlich)
– Handtuch
– Elektronische Geräte – Scheinwerfer, Reiseadapter, Telefon & Ladegerät
– Lippenbalsam
– Buch
– MP3/Musik und Kopfhörer
– Händedesinfektionsmittel, biologisch abbaubare Feuchttücher

Nepal Eco Adventure

Nepal Eco Adventure

Das Büro von Nepal Eco Adventures liegt genau im Herzen von Kathmandu, Nepals touristististen Stadt. Nepal Eco Adventure versucht alles, um den Kunden zufrieden zu stellen. Nepal Eco Adventure besteht aus einem Team von Experten mit der größtmöglichen Erfahrung.

Nepal Eco Adventure bietet seinen Kunden eine Vielfalt an Attraktion in Nepal und informiert so seine Kunden über Nepal und seine Kultur. Unser Manager ist selbst ein passionierter Trekking Guide in Nepal, sodass die ganze Firma die Trekking Kultur ausstrahlt.

Wir bauen auf Erfahrung und unbezahlbare lokale Expertise in den Himalayas Nepals. Unser ausführliches Wissen über Trekking, erfahrenen Wanderern und Tour Guides, die engen Bande mit TAAN, dem Touristen Verband Nepals, Rastra Bank Nepal und der Firmen Registrierung in Zentral Nepal sind die wichtigsten Punkte, die unsere Trips perfekt, sicher und für jeden genießbar machen.

 

FAQ

FAQ

Beste Jahreszeit
Wenn du unseren Blogbeitrag über die beste Jahreszeit für Trekking in Nepal gelesen hast, weißt du schon, dass jede Jahreszeit in Nepal für Trekking geeignet ist. In bestimmten Jahreszeiten ist jedoch das eine Gebiet Nepals günstiger als ein anderes. Die meisten Menschen, die in der Everest-Region und im Gokyo Valley wandern, tun dies von März bis Anfang Juni und von September bis Ende Dezember. Die Annapurna Region genießt du am besten in den Monaten März bis Mai und von Oktober bis Dezember. Genau wie der Everest kann man in Annapurna das ganze Jahr über wandern. Die gleichen Jahreszeiten sind am beliebtesten, wenn man über den Manaslu Circuit und das Langtang Valley spricht. Der Upper Mustang ist während der Monsunzeit die beste Wahl, wenn der Rest des Landes mehr Niederschlag abbekommt. Der Upper Dolpo ist die meiste Zeit des Jahres perfekt, besonders von März bis November.

Gepäckträger
Bookatrekking.com ist bestrebt, nur mit Anbietern zusammenzuarbeiten, die Gepäckträger fair behandeln. Ohne Träger gibt es kein Trekking in Nepal. Sie sind das Herz und die Seele deines Abenteuers und tragen jeden Tag einen Teil deiner Ausrüstung. Bookatrekking.com versucht immer ein Gleichgewicht zwischen einem erschwinglichen Trekking-Abenteuer und der fairen Behandlung der Gepäckträger zu finden.

Trinkgeld
Träger sind teilweise auf die Trinkgelder der Wanderer angewiesen. Je billiger dein Trekking ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Gehalt für die Gepäckträger relativ niedrig sind. In diesem Fall sollte das durch Trinkgeld ausgeglichen werden. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz im Himalaya. Auf dem Weg wirst du feststellen, dass das Trinkgeld ein wichtiges Thema ist. Am Ende der Wanderung gibt es die Möglichkeit, Trinkgeld zu verteilen. Als Faustregel gilt, dass 10 bis 15 % des Gesamtbetrags der Wanderung zu zahlen sind. Diese kann 60:40 aufgeteilt werden. Die 60% des Betrages gehen an den Reiseführer und 40% an den/die Gepäckträger.

Währung und Zahlungsmethoden
Wir empfehlen dir, US-Dollar oder Euro mitzubringen, um dein Visum, weitere Reisekosten und andere aufkommende Kosten bezahlen zu können. Am einfachsten ist es, in Nepal mit US-Dollar zu reisen. Nepal verfügt über angemessene Bankeinrichtungen mit lokalen Zweigstellen einer Reihe von internationalen Geschäftsbanken. Kreditkarten wie Visa und Mastercard werden weitgehend akzeptiert. Geldautomaten gibt es überall in Kathmandu und Pokhara. In größeren Städten gibt es auf den Wanderungen Geldautomaten. Es ist jedoch grundsätzlich eine gute Idee, gleich genügend Geld aus Kathmandu oder Pokhara mitzubringen, da man in Nepal nie weiß, ob die Geldautomaten auch wirklich zuverlässig funktionieren.

Visum Nepal
Bei der Ankunft am Tribhuvan International Airport in Kathmandu erhältst du ein Touristenvisum. Die Kosten hierfür sind wie folgt: USD 25 für 15 Tage ab Ausstellungsdatum, USD 40 für 30 Tage und USD 100 für ein 90 Tage Touristenvisum. Du brauchst zwei Passfotos. Hier kannst du auch direkt ein Online-Visum beantragen.

Impfungen
Es sind keine Impfungen notwendig wenn du Nepal besuchst, aber es lohnt sich immer zu prüfen, welche Impfungen empfohlen werden und ob du mit all deinen Auffrischungen auf dem neuesten Stand bist. Obwohl man in Kathmandu Impfungen bekommen kann, ist es im Allgemeinen besser (und oft billiger), sie vor der Reise zu machen. So oder so, es lohnt sich immer, mindestens 6 Wochen vor dem geplanten Abreisedatum mit deinem Arzt oder der Krankenschwester zu sprechen, um eine aktuelle Reise- und Impfberatung zu erhalten.

Die wichtigsten empfohlenen Impfungen für Nepal sind Hepatitis A, Typhus und Meningitis. Auffrischungen werden auch für Tetanus, Polio, Mumps und Masern empfohlen.

Abhängig von deinen Reiseplänen kannst du auch Impfungen gegen Japanische Enzephalitis, Hepatitis B und Tollwut in Betracht ziehen. Dies ist besonders wichtig, wenn du kleine Kinder dabei hast, einen längeren Aufenthalt planst, im Gesundheitswesen arbeitest oder ländliche Gebiete und das Tiefland der Region Terai besuchst.

Wie man bucht

Wie funktioniert es?

Auf Bookatrekking.com kannst du die Abenteuer deiner Träume finden und vergleichen. Ist dieses Trekking-Abenteuer genau das Richtige für dich? Dann kannst du direkt mit der Buchung loslegen. Bei Bookatrekking.com zahlst du 15% des Gesamtbetrages ein. Den Restbetrag zahlst du dann vor Ort bei der Wanderung direkt an das Trekking-Unternehmen.

Bookatrekking.com verwendet nur die sichersten Zahlungsmethoden. Sobald deine Buchung eingegangen ist, ist dein Platz reserviert, dein Platz ist sicher und du kannst dich auf dein Trekking freuen.

Nach deiner Buchung erhältst du eine Bestätigung per E-Mail mit allen notwendigen Informationen und den Kontaktdaten des Trekking-Unternehmens. Wenn du Fragen hast oder etwas klären möchtest, kannst du dich direkt an die zuständige Person wenden. Natürlich kannst du uns auch jederzeit deine Frage stellen. Sende uns einfach eine E-Mail an support@bookatrekking.com

Das Trekking-Unternehmen erhält ebenfalls deine Daten und kann dich daher jederzeit kontaktieren und dir zusätzliche Informationen zukommen lassen.

Stornierungsrichtlinien

Du wünschst dir, du müsstest nicht, aber es gibt keinen anderen Weg: Du musst deine Pläne absagen. In diesem Fall verlierst du deine Anzahlung, aber da du den großen Teil des Betrages noch nicht bezahlt hast, sparst du dir das zumindest. Bitte lass es uns wissen, wenn du es nicht zum Trekking schaffst. Ein Nichterscheinen kann eine kleine Katastrophe für deinen Trekking-Anbieter sein, der sein Bestes getan hat, um dein Datum für dich zu reservieren. Hier findest du unsere vollständigen Stornierungsbedingungen.

Hinterlege jetzt nur eine 15% Anzahlung!
Ab
pro Person
Siehe Gruppenrabatt
1 Person
2 Personen
3+ Personen
Verfügbar!
November 2019
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.
Personen
Abreisedatum:
Enddatum:
Personen
2
Gesamtpreis
Jetzt 15% anzahlen
Send Inquiry
Jetzt Buchen

Über uns

Auf Bookatrekking.com findest du die Trekking Abenteuer, die dein Leben unvergesslich machen werden. Egal ob du den Inca Trail entdecken, oder den Kilimanjaro besteigen willst, Bookatrekking.com bietet ein breites und vielfältiges Angebot. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht, die Preise sind transparent und jede Buchung wird sofort bestätigt. Finde, vergleiche, buche und wandere.

© 2019 Bookatrekking BV

Filter Jetzt Buchen Anfrage senden
851 1213KB - 1349KB